Bienenzucht-Verein Oberhausen

Herzlich Willkommen beim ersten Imkerverein in Oberhausen

Aktuelles

Vier Oberhausener Imker/innen mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet

praemierung-2018Qualität fördern und beim Verbraucher für heimische Qualität werben: Unter diesem Zeichen organisierten auch in diesem Jahr der Imkerverband Rheinland e.V. und die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz wieder eine Prämierung heimischer Qualitätshonige.

Die Verleihung der Goldenen, Silbernen und Bronzenen Medaillen der Landwirtschaftskammer an die erfolgreichen Teilnehmer wurde jetzt im Rahmen des vom Imkerverband Rheinland e.V. organisierten Honigtags im Bürgerhaus Kottenheim bei Mayen vorgenommen.

Vier Mitglieder des Bienenzucht-Vereins Oberhausen hatten sich mit 6 Honiglosen an dieser Qualitätsanalyse beteiligt. Heinz Depping, Annika Schäfer, Tanja Völker und Reinhard Möhle (im Bild v.l.n.r.) waren die erfolgreichen oberhausener Imker, die für die ausgezeichnete Qualität ihrer Honige mit 4 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen geehrt wurden.


Tag der Honigbiene 18.08.2018

Internationaler Tag der Honigbiene 2018 Kaisergarten OberhausenZum internationalen Tag der Honigbiene am Samstag, den 18.08.2018, beginnen wir um 11:00 Uhr mit einem ausführlichen Einblick in das Leben der fleißigen Nektar- und Pollensammler. Daniela Kersting vom Bienenzucht-Verein Oberhausen informiert die großen und kleinen Besucher über den Aufbau eines Bienenstaates sowie dessen Bewohner: Königin, Arbeiterinnen und Drohnen. Wie leben die Tiere und welche Aufgaben übernehmen sie im Staat? Welche Bedeutung haben die fleißigen, nützlichen und produktiven Insekten für unsere Natur und warum sind Sie bedroht? Hier erhalten Sie auch Tipps für die insektenfreundliche Gestaltung ihres Gartens oder Balkon und wie Sie sinnvolle Nisthilfen für Solitärbienen einfach selbst bauen können.

Termin: 18.08.2018 um 11:00 Uhr
Treffpunkt: Eingang zum AWO Generationengarten
Adresse: Am Kaisergarten 28, 46049 Oberhausen
Die Straße ist die südliche Grenze des Kaisergarten und verläuft parallel zum Bahndamm und zur Duisburger Straße.
Kosten: kostenfrei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.


Oberhausen summt am Tag der Imkerei 2018

Haus Ripshorst

Haus Ripshorst

Kaisergarten

Kaisergarten

biene-blüte

Osterfeld

muelheimer-bluetenhonig

Mülheim Styrum

„Tag der deutschen Imkerei am 07. und 08. Juli 2018“
Verschiedene Aktionen des Bienenzucht-Verein Oberhausen.
Am Tag der deutschen Imkerei erhalten Sie durch mehrere
Veranstaltungen des Bienenzucht-Vereins Oberhausen einen Einblick in die Arbeit der Imker und erfahren, warum die Beschäftigung mit Bienen auch Naturschutzarbeit ist. Alle Neugierigen – vor allem jene, die noch recht wenig über unser Lieblingstier wissen – sind herzlich zu eingeladen.

Hier gehts zu unserem Trailer zum „Tag der Imkerei 2018“

 


Die Schwarmzeit der Honigbienen hat begonnen – Imker helfen

Bienen Imker Oberhausen2

Endlich ist es wieder soweit- die Natur ist zu neuem Leben erwacht und unsere Bienen sammeln fleißig Nektar, der zu köstlichem Honig umgearbeitet wird.

Nun beginnt auch wieder die Schwarmzeit!

Die Schwärme sind das Ergebnis des Naturtriebes der Bienen, die sich als ganzes Volk vermehren.

Beim Schwärmen zieht die Königin mit einem Teil des Bienenvolkes aus der bisherigen Bienenwohnung aus und sucht als neues Volk nach einem Zuhause. Anders als auf dem Land findet der Schwarm selten in der Stadt ein geeignetes neues Heim und kann ohne dieses nicht lange weiter existieren.

Die Stadtimker versuchen deshalb, das Schwärmen ihrer Bienen zu verhindern. Doch es geling nicht immer. Wer also in Oberhausen einen Bienenschwarm sichten sollte, wendet sich am besten an unser Schwarmtelefon: H. Depping: 0208-861858 | C. Werner: 0177-5816262 | A. Schäfer: 0176-20173414

Übrigens: Von einem Bienenschwarm geht keinerlei Gefahr aus! Beobachten Sie ihn, damit Sie dem Imker den Standort zeigen können.

Bienen Imker Oberhausen

Fotos: „Weinbergspfirsich in der Blüte mit Honigbiene“ von Matthias Kleinöder


Der Bienenzucht-Verein Oberhausen begrüßt sein 50. Mitglied

begruessung-50-mitglied Immer wieder gibt es Schreckensmeldungen über die Situation der Bienen in unserer Umwelt. Landesweit machen die Bienenzüchter auf das auftretende Bienensterben im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Pestiziden aufmerksam, die die Landwirtschaft als sogenannte „Pflanzenschutzmittel“ preisen. Die Imker „schlagen Krach“, aber alle Insektenarten sind betroffen und damit die gesamte Natur.

Um 500 Gramm Honig zu erzeugen, müssen die Bienen 1500 Gramm Nektar sammeln. Dabei bestäuben sie ca. 3 Millionen Blüten. So gesehen ist die imkerliche Arbeit in erster Linie Naturschutzarbeit.

Der Bienenzucht-Verein Oberhausen – gegründet 1939 – ist ein Naturschutzverein rund um die Pflege und Zucht der Honigbienen. Als solcher ist er bekannt für seine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit. Er betreibt das Bienenhaus im Generationengarten am Kaisergarten und den Lehrbienenstand am Haus Ripshorst, wo kostenlose Vorträge für die interessierte Bevölkerung, aber auch für Kindergartengruppen, Schulklassen und Vereine angeboten werden.

Nicht zuletzt durch diese Arbeit erfreut sich das Imkern immer größerer Beliebtheit. Das spürt auch der Bienenzucht-Verein Oberhausen und freut sich seit einiger Zeit über einen großen Zulauf an Neu- bzw. Jungimker. War die Imkerei früher eher eine „Altherrenveranstaltung“, so interessieren sich heute gerade viele junge Leute für die Arbeit mit den Bienen in und für die Natur. Ganz erfreulich ist dabei, dass auch immer mehr Frauen sich engagieren. So hat der Bienenzucht-Verein im Laufe der letzten Jahre seine Mitgliederzahl verdoppelt. 28 % der Mitglieder sind Frauen. Davon arbeiten auch zwei aktiv im Vorstand mit.

Kürzlich durfte der Bienenzucht-Verein Oberhausen die Tierärztin Frau Bjela Kirchmann als 50. Mitglied aufnehmen. Im Rahmen des letzten Vortrags am Haus Ripshorst in diesem Jahr wurde sie offiziell mit einem Blumenstrauß als Mitglied begrüßt.

Der Verein freut sich über das große Interesse und Engagement so vieler Naturbegeisteter.


„Was Sie schon immer über Bienen wissen wollten – Einblicke in die Welt der Bienen“

Imker Verein Bienen Oberhausen Bienenhaus Haus Ripshorst

Bienenhaus am Haus Ripshorst

Wie viele Bienen braucht es um ein Glas Honig zu füllen?

Schlafen Bienen eigentlich? Und was machen die Bienen im Winter?

Wie wichtig ist dieses kleine Insekt für uns Menschen?

All diese und noch viele weitere Fragen beantwortet Ihnen der Vorsitzende des Bienenzucht-Vereins Oberhausen, Heinz Depping, bei seinen monatlich stattfindenden Informationsveranstaltungen rund um die Biene.

Die Führungs- und Vortragsreihe startet am Sonntag, 25.03.2018 um 11.00 Uhr am Lehrbienenstand des Bienenzucht-Verein Oberhausen, Bienenhaus am Haus Ripshorst, Ripshorster Str. 306 in 46117 Oberhausen

Die Teilnahme ist kostenlos!

Weitere Informationen unter www.bienen-oberhausen.de/praesentation.
copyright ©: Bienenzucht-Verein Oberhausen / Foto: Heinz Depping


grillabend

Grillabend am Haus Ripshorst

Am 06. Juli fand unser jährlicher Grillabend am Lehrbienenstand am Haus Ripshorst statt.

Neben einer kleinen Honigverköstigung -von der reger Gebrauch gemacht wurde – sind die Vereinsmitglieder über ein Bienenprojekt aus „Übersee“ informiert worden.

Es ist ein sehr informativer und vor allem interessanter Abend voller netter Gespräche geworden.

Wir freuen uns alle schon auf unseren nächsten jährlichen Grillabend am Donnerstag, 05.07.2018 ab 19.00 Uhr, diesmal im Generationengarten.


Sommerfest im Generationengarten

fruehlingsfest-generationengarten-oberhausen-2017

Am 12.05.2017 in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr findet das Sommerfest im Generationengarten Am Kaisergarten 28 in 46049 Oberhausen statt.

An diesem Freitagnachmittag präsentieren die Vereine die Bienen, Kaninchen, Vögel und Zwerghühner. Für die Kinder gibt es Spiel- und Bastelstationen. Und die Kleingärtner ergänzen das Programm und zeigen ihre Bete.

Für Ihr leibliches Wohl gibt es Kuchen, Würstchen und Getränke.

 

 


Schwarmzeit der Honigbienen hat begonnen – Imker helfen

Schwarmtelefon für Anwohner in Oberhausen: +49(0) 208 861858

In diesem Jahr beginnt die Schwarmzeit wegen des schönen Wetters schon Mitte April und geht etwa bis Anfang Juli. Die Schwärme sind das Ergebnis des Naturtriebes der Bienen, die sich als ganzes Volk vermehren.

Beim Schwärmen zieht die Königin mit einem Teil des Bienenvolkes aus der bisherigen Bienenwohnung aus und sucht als neues Volk nach einem Zuhause. Anders als auf dem Land findet der Schwarm selten in der Stadt ein geeignetes neues Heim und kann ohne dieses nicht lange weiter existieren.

Die Stadtimker versuchen deshalb, das Schwärmen ihrer Bienen zu verhindern. Doch es geling nicht immer. Wer also in Oberhausen einen Bienenschwarm sichten sollte, wendet sich am besten an unser Schwarmtelefon. H. Depping: 0208 861858 | C. Werner: 0177 5816262 | A. Schäfer: 0176 20173414


Neue Bienengifte im Anmarsch

csm_fotolia_73579908_l_15e03aea3d

Foto: sumikophoto – Fotolia

Auf Verbote und Einschränkungen bei der Nutzung von Pestiziden und die zunehmende Resistenzbildung bei Schädlingen und Kräutern reagiert die Agrarindustrie nicht mit einem Umdenken, sondern mit der Entwicklung neuer Gifte. Während die ganze Welt vom Bienensterben spricht, könnten so demnächst drei neue Insektengifte auf den Markt kommen, die ein hohes Risiko für Honigbienen bergen.
Es wäre verantwortungslos, diese neuen Gifte auf den Markt zu bringen, während das Insektensterben ganze Ökosysteme und der Rückgang der Bestäuber sogar unsere eigenen Lebensgrundlagen gefährdet. Deshalb haben wir uns in einem offenen Brief an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und das Umweltbundesamt gewandt. Unser Apell: Genehmigen Sie keine neuen Bienengifte!

Vollständigen Artikel lesen unter www.umweltinstitut.org.
Herausgeber, copyright ©: Umweltinstitut München e.V. / Autor: Karl Bär / www.umweltinstitut.org


Oxalsäure: 2016 alle Völker behandeln

Foto: Henrike Lüderitz

Foto: Henrike Lüderitz

Die Oxalsäurebehandlung im brutfreien Zustand steht nun bei den Bienen vor der Türe.
Bislang galt es eine vorherige Befallskontrolle durchzuführen.
In diesem Jahr rät das Bieneninstitut Celle ALLE Völker zu behandeln.

Vollständigen Artikel lesen unter www.bienenjournal.de.
Herausgeber, copyright ©: Deutscher Bauernverlag GmbH / Autor: bienen-journal / jtw / www.bienenjournal.de

 

 

 


Herausgeber: www.meincupcake.deRatgeber: Backen mit Honig… statt mit Zucker!
Natrürlich und gesund mit Honig süßen

Honig ist eine wunderbare Zutat beim Backen. Er beinhaltet zwar auch Zucker, doch ihm fehlen Zusatzstoffe. Dadurch ist er ein durch und durch natürliches Lebensmittel. Honig liefert schnell Energie, fördert die Durchblutung, die Verdauung und wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie der Honig gewonnen wird, welche Arten es von Honig überhaupt gibt und warum Sie Honig dem Zucker vorziehen sollten. Des Weiteren zeigen wir Ihnen, wie Sie die süße Masse perfekt bei der Zubereitung Ihres Gebäcks einsetzen. Jede Menge wertvolle Tipps zum Backen mit Honig erleichtern Ihr Backerlebnis. Doch das ist nicht alles: Gleich zehn wundervolle Rezepte mit viel Honig-Anteil stehen für Sie zum Nachbacken bereit. Jetzt herunterladen!

Hier geht es zum kostenlosen Ratgeber: www.meincupcake.de/shop/downloads
Herausgeber, copyright ©: CAKE MART GmbH |  www.meincupcake.de


Meldepflicht für Bienen vorerst vom Tisch

Foto: Sabine Rübensaat

Nach langem Hin und Her gibt die EU-Kommission ihren Vorstoß auf, eine neue Registrierungspflicht für Imker zu fordern.

Die EU will wissen, wie viele Imker es in Deutschland wirklich gibt. Das Ziel: Besser berechnen zu können, wie hoch die Fördergelder sein müssen, die die Bundesländer für Imker jedes Jahr zur Verfügung stellen. Die Länder finanzieren die Fördermittel aus EU-Geldern.

Bislang reichte dafür die Angabe des Deutschen Imkerbunds (D.I.B.) zu den Bienenvölkern der Mitglieder…

Vollständigen Artikel lesen unter www.bienenjournal.de.
Herausgeber, copyright ©: Deutscher Bauernverlag GmbH / Autor: bienen-journal / jtw / www.bienenjournal.de


Imkern als Hobby: Der Weg zum eigenen Bienenvolk

Imkern wird immer beliebter. Gründe dafür gibt es viele – sei es als Ausgleich zum Beruf, aktiver Natur- und Tierschutz oder die eigene Ernte von unbelastetem Honig. Das nötige Wissen für die Bienenhaltung, von der Anschaffung bis zur Pflege, die Honiggewinnung und alle damit verbundenen Tätigkeiten finden angehende Hobby-Imker in diesem praktischen Ratgeber. Mit zahlreichen Profi-Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

imkern als hobby Bienenvolk

 

Produktinformation
von Sebastian Spiewok (Autor)
Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (9. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3440149471
ISBN-13: 978-3440149478
Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 1,4 x 21,9 cm
Preis 12,99 €

 


Deutscher Bauernverlag GmbH, Kalender 2017

Der neue Bildkalender 2017 (Wandkalender) des Deutschen Bienen-Journals in stark limitierter Auflage und nicht im Buchhandel erhältlich!untitled

imkerkalender_2017_deutsches-bienen-journalDer neue Deutsche Imkerkalender 2017 – seit vielen Jahren bewährt und wie immer praxisbezogen und übersichtlich:

  • Farbiges Tabellarium für persönliche Aufzeichnungen
  • Muster-Stockkarte des D.I.B. + 16 Stockkarten
  • Futterverbrauch- und Einfütterungstabellen
  • Notizen zur Königinnenzucht und Zuchtplan
  • Vermehrungstabelle; Ableger und Kunstschwärme; Aufstellung der Wandervölker
  • Kassenbuch, Inventar-Verzeichnis, Jahresabrechnung, Gewinnermittlung

Herausgeber, copyright ©: Deutscher Bauernverlag GmbH / www.shop.bauernverlag.de


 Bitte nicht füttern!

Faulbrutprobe

Foto: Thomas Schild / WAZ FotoPool

Import-Honig als tödliche Gefahr. Beim Frühstück oder am Altglascontainer schwirren oft Bienen. Imker warnen vor Erregern und Antibiotika-Rückständen im Honig. So schützen Sie unsere Bienen, spühlen Sie Honiggläser bevor Sie diese in den Altglascontainer werfen.

WAZ Essen Import Honig als tödliche Gefahr so schützen Sie die Bienen vom 10.09.2016
Herausgeber, copyright ©: FUNKE MEDIEN NRW GmbH / Autor: Hanna Lohmann / Foto: Thomas Schild / WAZ FotoPool / www.derwesten.de


Führung am Lehrbienenstand mit Heinz Depping

Titel: “Was Sie schon immer über Bienen wissen wollten” Einblicke in die Welt der Bienen.Lehrbienenstand Bienenvolk
Termin: Sonntag 09.10.2016, 11:00 Uhr
Treffpunkt: Bienenhaus am Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306, 46117 Oberhausen
Referent: ist unser Vereinsvorsitzender, Heinz Depping
Kosten: kostenfrei
Programm_Ripshorst_2016_WEB(1)


Achtung! Waben aus Paraffin im Handel.

beeswax-15257__340Liebe Imkerkollegen, mehrere Bieneninstitute und der Imkerverband Rheinland www.imkerverbandrheinland.de berichten, dass in letzter Zeit Mittelwände angeboten werden, die aus Paraffin sind. Den Mittelwänden liegen gefälschte «Untersuchungsergebnisse» bei, die bescheinigen, dass es reines Bienenwachs sei. Spätestens beim Öffnen des Pakets fallen die mit Paraffin verfälschten Mittelwände durch einen untypischen, gummiartigen Geruch auf. 2016-08-30-Mittelwände-aus-Paraffin-im-Handel

Herausgeber, copyright ©: Landesverband Bayerischer Imker e.V. / www.lvbi.de


Grundwissen für ImkerSchulungsmappe

 

Zum Start ins neue Imkerjahr und begleitend zu Ihren fachpraktischen Kursen erhält jedes neue Mitglied, dass mit Bienenvölkern in unseren Verein eintritt,  die Schulungsmappe „Grundwissen für Imker“.

Herausgeber, copyright ©: Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH / www.dlv.de


 diebienezeitschrift3Einsteigerangebot „Die Biene“

6 Monate kostenfrei lesen über Ihrer Verein im Imkerverband Rheinland 2016-03-09-Einsteigerangebot-Die-Biene

Herausgeber, copyright ©: Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH / www.dlv.de

 

 


 Rundschreiben des Imkerverband Rheinland e.V.

Imkerverband Rheinland e.V.


 Aktuelle Verbandsmitteilungen

D.I.B.


Start  •  Presse  •  Über uns  •  Termine  •  Schwarm  •  Honig  •  Präsentation  •  Links  •  Kinder  •  Kontakt

Bienenzucht-Verein Oberhausen • +49(0) 208 861858 • info@bienen-oberhausen.de